Was wir machen

Wer heute die 50 überschritten hat, steht noch voll im Leben: Die Kinder oder Enkelkinder wollen in die Kita gefahren werden, der Arbeitsweg lässt sich besser mit dem Velo als mit dem Auto zurücklegen und in der Freizeit gibt es so viel zu erleben. Zudem möchte man Freunde treffen, am sozialen Leben teilhaben und sich für die Gemeinschaft engagieren. Alle diese Faktoren habe einen Einfluss auf den Mobilitätsstil der Generation 50+. Um genauer zu erfahren, was sich Menschen ab 50 wirklich wünschen, lanciert der TCS das Projekt „ich bewege“. Es hat zum Ziel, die Mobilitätsbedürfnisse in der zweiten Lebenshälfte zu beleuchten, zu untersuchen und daraus neue Mobilitätsdienstleistungen abzuleiten.

„ich bewege“ beinhaltet drei verschiedene Arbeitspakete: das experimentelle Zentrum, wo neue Dienstleistungen für ältere Menschen im Rahmen von Experimenten erprobt werden, den Active Life Blog, einen klassischen Blog von Menschen ab 50+ für Menschen ab 50+ sowie die Swiss Activity Route

Erfahren Sie auf den nachfolgenden Seiten mehr über das Projekt und über den Initiant, die Mobilitätsakademie des TCS.